Wappen der Gemeinde Thedinghausen


Freiwillige Feuerwehr Morsum / Ahsen-Oetzen

Sie sind der 1417938. Besucher seit dem 09. Dezember 2005

Feuerwehrhaus der Freiwillige Feuerwehr Morsum / Ahsen-Oetzen


Home

Einsätze

Termine

Aktivitäten

Ausbildung

Fahrzeuge

Kommando

Wettkampfgruppen

Jugendfeuerwehr

Kleiderkammer

Wir über uns

Links

E-Mail

Impressum



RSS Feed  RSS Feed




Großbrand am 24.10.2010, Intschede

Eine in voller Ausdehnung brennende Scheune hat in der Nacht Kräfte aus fünf Feuerwehren der Samtgemeinde Thedinghausen (Intschede, Blender, Einste/Holtum-Marsch, Morsum/Ahsen-Oetzen und Wulmstorf), die Feuerwehr Verden mit ihrer Drehleiter und die FTZ mit ELW2 und SGW beschäftigt. Mit vereinten Kräften konnte die Ausdehnung des Feuers auf weitere Gebäude erfolgreich verhindert werden - die Scheune war allerdings nicht mehr zu retten.
Personen wurden nicht verletzt.

Als gegen kurz nach drei die ersten Kräfte eintrafen veranlasste der stellvertretende Ortsbrandmeister aus Intschede sofort die Erhöhung der Alarmstufe auf Brand 3. Daraufhin wurde auch ein Rettungswagen zum Eigenschutz der Einsatzkräfte alarmiert.

Besonderes Augenmerk musste auf direkt angrenzende Gebäude gelegt werden, um die Ausbreitung dort zu verhindern wurden mehrere Riegelstellung aufgebaut. Aufgrund des starken Windes und eines daraus resultierenden starken Funkenfluges war es ebenfalls erforderlich auch weitere Nachbarhäuser mittels Riegelstellungen zu schützen. Brennender Kraftstoff aus einem Tank im inneren der Scheune fachte das Feuer ebenfalls immer wieder an.

Die Brandbekämpfung an der Scheune wurde sowohl von mehreren Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz als auch aus dem Korb der Verdener Drehleiter mit dem Wenderohr durchgeführt. Daher mussten zwei Schlauchleitungen über lange Wegstrecken aufgebaut werden, um den Löschwasserbedarf an der Einsatzstelle decken zu können.

Diese umfassenden Maßnahmen trugen dann aber schnell zur Eindämmung des Feuers bei, so dass bereits nach gut einer Stunde Feuer unter Kontrolle gemeldet werden konnte. Gegen 5 Uhr war das Feuer dann abgelöscht und Nachlöscharbeiten konnten begonnen werden und die meisten der Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Vor Ort verschafften sich neben dem Kreisbrandmeister und einem seiner Stellvertreter auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister und der Ortsbürgermeister von Blender ein Bild der Lage.

Die Polizei hat bereits während des Einsatzes die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe eingeleitet.

Kräfte am Einsatzort:
LF 16-TS-Morsum, TSF-W-Morsum, LF 8-Blender, LF 20/16-Blender, TSF-Einste, TSF-Intschede, TSF-W-Wulmstorf, Gemeindebrandmeister, Kreisbrandmeister, SEG-Presse, ELW 2, SGW (FTZ), DLK 23/12 - Verden, ELW 1 - Verden, RTW, Polizei.



   Fotos vom Einsatz:

Die Scheune stand beim Eintreffen in Vollbrand.

Die Scheune stand beim Eintreffen in Vollbrand.


Die Verdener Drehleiter in Einsatz.

Die Verdener Drehleiter in Einsatz.


Die Scheune wurde komplett zerstört.

Die Scheune wurde komplett zerstört.


Blick auf die Einsatzstelle von der Dorfstraße aus.

Blick auf die Einsatzstelle von der Dorfstraße aus.





| zurück | nach oben | E-Mail | Impressum | Datenschutz |

© www.feuerwehr-morsum.de, 2005 - 2018


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden