Wappen der Gemeinde Thedinghausen


Freiwillige Feuerwehr Morsum / Ahsen-Oetzen

Sie sind der 1350755. Besucher seit dem 09. Dezember 2005

Feuerwehrhaus der Freiwillige Feuerwehr Morsum / Ahsen-Oetzen


Home

Einsätze

Termine

Aktivitäten

Ausbildung

Fahrzeuge

Kommando

Wettkampfgruppen

Jugendfeuerwehr

Kleiderkammer

Wir über uns

Kontakt

Gästebuch

Links

E-Mail

Impressum



RSS Feed  RSS Feed




Großbrand am 03.01.2012, Osterfeldweg, Intschede

Ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Intschede-Reer hat am Dienstagabend einen Schaden in Höhe von zirka 350.000 Euro verursacht. Ein als Garage und Gerätelager genutzter Dielentrakt wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Auch ein angrenzender Wohntrakt wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner des Hauses, ein Ehepaar mit seinem erwachsenen Sohn, blieben unverletzt.

60 Einsatzkräfte mehrerer Freiwilliger Feuerwehren aus der Samtgemeinde Thedinghausen sowie die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Verden waren über Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt, die durch teils heftige Windböen erschwert wurden.

Gegen 19.25 Uhr hatte der 27-jährige Sohn der Familie einen Knall gehört. Als er nach dem Rechten sah, entdeckte er den Brand, der zu diesem Zeitpunkt bereits den gesamten Dachstuhl über der Diele erfasst hatte, und informierte seine nebenan wohnenden Eltern. Alle drei konnten das Gebäude noch vor Eintreffen der ersten Löschkräfte verlassen. Da hierüber anfangs Unklarheit herrschte, bereiteten die zuerst eintreffenden Helfer vorsorglich einen Rettungseinsatz zur Personensuche vor, der dann aber nach kurzer Zeit wieder abgebrochen werden konnte.

Hauptaugenmerk der Feuerwehr war es anschließend, ein Übergreifen der Flammen auf den Wohntrakt zu verhindern. Das gelang nur zum Teil, weil heftige Windböen Feuer und Rauch immer wieder antrieben, sodass auch der Wohnbereich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der Giebel des Stalltraktes musste wegen akuter Einsturzgefahr zum Schutz der Einsatzkräfte niedergerissen werden.

Das Wohnhaus ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Bewohner kamen bei Angehörigen unter. Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die kriminalistische Spurensuche musste während der bis zum späten Abend andauernden Löscharbeiten zurückgestellt werden. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen sollen am Mittwochmorgen fortgesetzt werden.

(Text: Polizeiinspektion Verden/Osterholz / Fotos: achimer.net)

Ein Video ist bei achimer.net verfügbar.

Kräfte am Einsatzort:
LF 16-TS-Morsum, TSF-W-Morsum, LF 8-Blender, LF 20/16-Blender, TSF-Einste, TSF-Intschede, ELW 1-Thedinghausen, TSF-W-Wulmstorf, Gemeindebrandmeister, Gemeindepressesprecher, SGW (FTZ), DLK 23/12 - Verden, ELW 1 - Verden, RTW, NEF, Polizei.



   Fotos vom Einsatz:

Der vordere Gebäuteteil brennt in voller Ausdehung.

Der vordere Gebäuteteil brennt in voller Ausdehung.


Der Wind fachte das Feuer zusätzlich an.

Der Wind fachte das Feuer zusätzlich an.


Das Gebäude wurde erheblich beschädigt.

Das Gebäude wurde erheblich beschädigt.





| zurück | nach oben | E-Mail | Kontakt | Impressum | Datenschutz |

© http://www.feuerwehr-morsum.de, 2005 - 2018