Wappen der Gemeinde Thedinghausen


Freiwillige Feuerwehr Morsum / Ahsen-Oetzen

Sie sind der 1390300. Besucher seit dem 09. Dezember 2005

Feuerwehrhaus der Freiwillige Feuerwehr Morsum / Ahsen-Oetzen


Home

Einsätze

Termine

Aktivitäten

Ausbildung

Fahrzeuge

Kommando

Wettkampfgruppen

Jugendfeuerwehr

Kleiderkammer

Wir über uns

Kontakt

Gästebuch

Links

E-Mail

Impressum



RSS Feed  RSS Feed




Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft in Otterstedt-Narthauen am 29.06.2011 

Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Verden für die drei Züge Wasserförderung, Technische Hilfeleistung und Gefahrgut:

Ausgearbeitet wurde die Übung von den beiden Zugführern Andreas Meyer und Harald Osmers. Das Sägewerk Holtmeyer stellte ihr Anwesen freundlicherweise als Übungsobjekt zur Verfügung.

Ausgangslage war am späten Mittwochnachmittag ein Brand in einem Teilbereich des Sägewerkes in Otterstedt. Die Feuerwehr Otterstedt war dort bereits im Einsatz.
Dort wurden zudem drei Personen vermisst. Der Fachzug Wasserförderung wurde alarmiert um die Feuerwehr Otterstedt zu unterstützen und aus dem Einsatz herauszulösen. Zusätzlich mussten die drei Personen aus dem Gefahrenbereich gerettet sowie eine Wasserversorgung aufgebaut werden. Nachdem die Wasserversorgung stand und die ersten zwei Personen schnell gefunden werden konnten, musste zur Rettung der dritten Person die Drehleiter des Fachzuges Technische Hilfeleistung unterstützen.

Auf dem rückwärtigen Gelände des Sägewerkes kam es zwischenzeitlich zu einem Unfall, bei dem zwei Personen unter mehreren Baumstämmen eingeklemmt wurden. Mittels Drehleiter und Hebebäumen wurden die Baumstämme durch den Fachzug Technische Hilfeleistung angehoben, so dass die Verletzten befreit werden konnten. Noch während dieses Rettungseinsatzes geschah ein weiterer Unfall. Bei Stapelarbeiten mit einem Gabelstapler wurde eine Person zwischen zwei Holzstapeln eingeklemmt. Mit Muskelkraft wurden die Holzbalken beiseite geschafft, so dass die Person schnell befreit werden konnte.

Der Fachzug Gefahrgut war außerhalb von Narthauen gefordert. Dort war ein mit Gefahrgut beladener LKW von der Straße abgekommen und in einen Graben gefahren. Der Fahrer befand sich noch im Führerhaus ebenso war eine Person auf der Ladefläche. Dort wurden mehrere Behälter mit einer ätzenden Flüssigkeit transportiert. Ein Behälter war von der Ladefläche gefallen und in den Graben gestürzt. Ausgerüstet mit Chemikalienschutzanzügen wurden die Personen aus dem Gefahrenbereich gerettet sowie das herabgestürzte Fass geborgen. Während des Einsatzes wurde der Gefahrenbereich weiträumig abgesperrt.

Nach der Übung wurden die beteiligten ca. 100 Einsatzkräfte vom Fachzug Logistik verpflegt.

Interessierte Beobachter der Übung waren vom Landkreis Verden die 1. Kreisrätin Regina Tryta, der neue Leiter des Fachdienstes 32 Herr Christian Groth, sowie Ronald Möller und der Kreisbrandmeister samt Stellvertreter.
Koordiniert wurde der Gesamteinsatz durch den Kreisbereitschaftsführer Joachim Schmidt.
Bei der abschließenden Manöverkritik wurden keine gravierenden Mängel festgestellt.

Text: SEG-Presse


Fotos:


































| zurück | nach oben | E-Mail | Kontakt | Impressum | Datenschutz |

© http://www.feuerwehr-morsum.de, 2005 - 2018